Panic attack woman, stressful depressed

Lebens-

krise

Die Krise beenden -

zurück zum Leben

Mit ganzem Einsatz und vollster Aufmerksamkeit für Dich und Dein Ziel

Kein Mensch möchte in Probleme hinein geraten, geschweigen denn eine Krise oder gar eine Lebenskrise er- und durchleben müssen.

Und dennoch kennt vermutlich fast jeder Mensch solche mehr oder weniger heftigen Lebenssituationen. Die Polarität des Lebens ist ein Teil der Gesetzmäßigkeit mit der wir immer wieder umgehen müssen. Wir alle möchten am liebsten immer glücklich, freudig, gesund, wohlhabend und geliebt sein. Und das ist auch absolut erstrebenswert. Doch natürlich ist uns bewusst, dass zu jedem Element auch das Gegenstück vorhanden ist und das eine ohne das andere nicht existieren kann. Um wahre Freue oder Liebe erleben und wertschätzen zu können bedarf es dem erleben des Gegenstücks. 

Doch manchmal ist das Erleben der unschönen Seite in der Dauer viel zu lange oder viel zu intensiv. Andauerndes Unglück oder schwere Schicksalsschläge die in tiefe Lebenskrisen führen sollten aktiv verändert werden, bevor es noch schlimmer wird. Was kann geschehen wenn eine Lebenskrise zu lange andauert oder in der Intension so stark ist und keine aktive Veränderung bewirkt wird?

Eine Lebenskrise hat viele Einfluss auf verschiedene Lebensbereiche. Im folgenden einige Hinweise dazu:

Gesundheitliche - körperliche folgen

Natürlich sind Körper und Geist miteinander verbunden. Wir wissen das. Aber wir unterschätzen diese Tatsache zu oft. Eine Lebenskrise ist heftigster Stress für den Körper. Und wir wissen Stress macht Krank. Ebenso ist der Zusammenhang der darunter leidende Psyche auch ein wichtiger Aspekt für körperliche Symptome. Denn über den Körper drückt sich das Unbewusste sehr oft aus wenn es stark leidet. Die Symptome hier sind sehr unterschiedlich und vielseitig. Oftmals wird hierbei der Zusammenhang zur Lebenskrise sehr spät berücksichtigt.

Gesundheitliche - psychische folgen

Dass unsere Psyche / unser Unbewusstes unter einer Lebenskrise leidet steht außer Frage. Daher werden Lebenskrisen fast immer mit  Komorbiditäten - Begleiterkrankungen - erlebt. Die Häufigsten sind: Depression, Angst-, Panik- oder Zwangsstörungen. Die gute Nachricht ist, dass diese i.d.R. wieder komplett verschwinden wenn die Krise ordentlich bewältigt wurde.

Veränderung der Persönlichkeit

Wenn Menschen sehr heftige Traumata oder "live-events" erleben oder die Lebenskrise über sehr Lange Zeit bestehen bleibt, dann kann dieser starke Einfluss auf unsere Persönlichkeit einen unguten Einfluss haben. So dass wir dann nicht mehr "der/die alte" sind. 

Veränderungen im Umfeld

So eine Lebenskrise macht nicht nur etwas mit einem selbst, sondern beeinflusst i.d.R, auch das Umfeld. Oft leidet die Beziehung zu wichtigen Menschen, wie z.B. zu PartnerIn, den Kindern und Freunden. Hier muss man darauf achten, dass wichtige Stützen des Lebens nicht wegbrechen, da die Lebenskrise sich meist nochmals verschlimmert. Weiterhin ist oft auch der Job oder die Firma negativ betroffen, da die Menschen die unter den schweren Bedingungen dieser Krise psychisch und physisch nicht mehr die gleiche Leistung bringen können. Auch hier ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass diese Säule des Lebens nicht bricht. Die Konsequenzen würden den Zustand sonst weiter verschlechtern.

Habe Hoffnung und Mut

Du gute Nachricht ist, dass Menschen aus Lebenskrisen heraus kommen können. Oftmals sind die Menschen danach nicht mehr die selben, aber wenn die Verarbeitung und Neuausrichtung richtig durchgeführt wurde, dann sind sie danach stärker als zuvor. Es gibt grundsätzlich immer einen Weg, die Dinge wieder zum Guten lenken.

Du befindest Dich aktuell in einer Lebenskrise?

Wenn Du dich hier wieder findest, dann bist Du bei mir genau richtig. Setze Dich am besten unmittelbar mit mir in Verbindung oder buche direkt einen Termin für ein Erstgespräch. 

- Zeit ist in einer Lebenskrise ein entscheidender Faktor -