Die Angst ist nicht das Problem

Aktualisiert: Apr 20

Verändere Deine Sichtweise auf die Angst und blick tiefer. Dann erkennst Du wie Du wieder zu einem freien und leichten Lebensgefühl gelangst.


Viele Menschen leiden unter Ängsten und Panikattacken. Sie leben oft b einer Wolke der Sorge und Beklommenheit. Immer auf der Lauer vor der nächsten Gefahr, der nächsten Attacke. Oder die Furcht vor den Angstbesetzten Situation (Auto fahren, Fliegen, vor Menschen sprechen). Besonders schlimm ist für viele Betroffe die Angst vor der Angst.


Wie Du Dich fühlst und wie Du Dich fühlen möchtest/könntest
Der Weg aus der Angst führt nur durch die Angst hindurch.

Der größte Fehler: Vermeidung! Ängste verstärken sich durch Vermeidung. Je mehr Du Deinen Ängsten aus dem Weg gehst, desto stärker werden sie Dich verfolgen.


Angst hinter der Angst


Um Ängste zu reduzieren ist es wichtig, dass Du Dich mit ihnen auseinander setzt. Das ist schwer und macht keinen Spaß. Aber mit jedem Sieg über die Angst wirst Du stärker und reduziert die Angst.

Aber vielleicht kennst Du das schon seit vielen Jahren. Du kämpfst gegen die Angst an, weil Du gemerkt hast, dass ein nachgeben der Angst diese nur immer weiter verstärken würde. Gleichzeitig gelingt es Dir aber nicht, diesen Kampf zu gewinnen damit endlich Ruhe, Frieden und Leichtigkeit in Dein Leben kommt. So stellst Du Dich zwar Deinen Ängsten, aber dieser andauernde Kampf ist ermüdend und entkräftend. Du merkst wie es Dich auslaugt und die Kraft immer weniger wird. Warum ist das so? Warum gibt die Angst nicht endlich, einfach auf?

Du hälst die Angst zwar einigermaßen im Griff, aber nur weil Du aktiv dagegen vorgehst. Wenn Du Dich ihr nicht stellst wird sie von selbst größer und dehnt sich auf weitere Lebensbereiche aus.

Das liegt daran, dass die Angst nicht das eigentlich Problem ist, sondern viel mehr ein Art Kommunikationsmittel Deines Unbewussten. Dein Unbewusstes teilt Dir über die Angst mit, dass es ein Problem hat. Das es vielleicht selbst Angst hat. Und weil Du Dich diesem Problem/ dieser tieferen Angst nicht stellen möchtest, macht das Unbewusste sich über das Symptom der Angst bemerkbar


a blog is a great way to position yourself as an authority in your field and captivate your readers’ attention. Do you want to improve your site’s SEO ranking? Consider topics that focus on relevant keywords and relate back to your website or business. You can also add hashtags (#vacation #dream #summer) throughout your posts to reach more people, and help visitors search for relevant content.


Blogging gives your site a voice, so let your business’ personality shine through. Choose a great image to feature in your post or add a video for extra engagement. Are you ready to get started?


Simply create a new post now.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen